Glossar

Das Glossar erklärt Ihnen Abkürzungen und Begriffe – nachfolgend eine Auswahl:

AHV: Alters- und Hinterlassenenversicherung

AHV-Aufsicht: Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV)

AHV-Ausgleichsfonds: Selbständiger Fonds der AHV, dem alle Einnahmen gutgeschrieben und alle Leistungen belastet werden (nicht zu verwechseln mit dem AHV-Spezialfonds zur Tabak- und Alkoholsteuer).

AHV-Beiträge: Beiträge zur Finanzierung der AHV-Leistungen. Meist werden darunter auch gleichzeitig die Beiträge an die IV und EO verstanden.

AHV-beitragspflichtiger Lohn: Massgebender Lohn gemäss AHV, von welchem die paritätischen AHV-Beiträge berechnet und dem Arbeitnehmer die entsprechenden Abzüge erhoben werden.

AHVG: Bundesgesetz über die Eidgenössiche Alters- und Hinterlassenenversicherung vom 20. Dezember 1946.

AHVV: Verordnung über die Alters- und Hinterlassenenversicherung vom 31. Oktober 1947.

AK: Ausgleichskasse

ALV: Arbeitslosenversicherung

AVIG: Bundesgesetz über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und die Insolvenzentschädigung.

BGE: Bundesgerichtsentscheid

BSV: Bundesamt für Sozialversicherung

Demografie: Beschreibung der wirtschafts- und sozialpolitischen Bevölkerungsbewegung

EL: Ergänzungsleistungen zu AHV und IV

ELG: Bundesgesetz über die Ergänzungsleistungen zur AHV und IV.

EO: Erwerbsersatzordnung

GAV: Gesamtarbeitsvertrag

IV: Invalidenversicherung

KAK: Kantonale Ausgleichskasse

KMU: Kleine- und mittlere Unternehmen

KVG: Krankenversicherungsgesetz

LGAV: Landesgesamtarbeitsvertrag (Terminologie: Schweiz. Metall-Union)

MEDAS: Medizinische Abklärungsstelle der IV

MV: Militärversicherung

OR: Bundesgesetz über das Obligationenrecht

SchKG: Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs

StGB: Schweizerisches Strafgesetzbuch

Suva: Schweiz. Unfallversicherungsanstalt

SVA: Sozialversicherungsanstalt

UVG: Bundesgesetz über die Unfallversicherung vom 20. März 1981

ZGB: Schweizerisches Zivilgesetzbuch